Obwohl wir schon im 21. Jahrhundert leben, haftet HIV noch immer ein stigmatisierender Ruf an.
Viele Betroffene werden trotz der perfekten Therapiemöglichkeiten indirekt von Einzelpersonen, Gruppen, Arbeitgebern und Firmen diskriminiert.
Obwohl überhaupt keine Ansteckungsgefahr besteht, meiden sehr viele Leute das Händeschütteln mit betroffenen Personen.
Zusatzkrankenversicherungen oder Lebensversicherungen werden überhaupt nicht, oder nur zu stark überhöhten Preisen angeboten, obwohl eine gleiche Lebenswahrscheinlichkeit wie bei einem nicht betroffenen Menschen besteht.

Seitens der Politik wird auch nicht viel unternommen, um diese Diskriminierung zu unterbinden.

Wir von der Kornblumen Apotheke wollen für die Betroffenen und die Angehörigen in gesundheitlich-medizinischen Fragen kompetent zur Seite stehen. –  Wer, wenn nicht der spezialisierte Arzt und der Apotheker kann hier wertvolle Hilfe leisten:
Sehr oft gibt es viele Fragen und Unklarheiten bei der Ersteinstellung oder bei der Umstellung auf ein anderes Therapieschema.

 

Wir wollen hier helfen:
Ihr persönlicher Ansprechpartner: Mag. Dipl.-Inform. Gunther Hebein

 

Facebook Kommentare...